Service-Navigation

Suchfunktion

Veranstaltungen
  • 28.04.2019

Tag der offenen Tür im Gestütshof in Offenhausen am 28. April 2019


Am Sonntag, den 28. April 2019, ist es wieder so weit: Der Gestütshof in Offenhausen öffnet ab 11 Uhr seine Tore. Das Haupt- und Landgestüt präsentiert während der laufenden Decksaison seine Neuzugänge und Besamungshengste in der großen Reithalle. Die Besucher bekommen darüber hinaus die Gelegenheit an drei kostenlosen Themenführungen teilzunehmen: die Führung durch die EU-Besamungsstation, über den Gestütshof Offenhausen und durch die Lions-Allee. Das Gestütsmuseum ist geöffnet und der Kräutergarten immer einen Besuch wert. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, eine kleine, feine Verkaufsausstellung begleitet das Programm.

Hengstvorstellung
Von 13-14 Uhr sind Züchter und Pferdeinteressierte eingeladen die Neuzugänge des Jahres und bewährte Youngster unter dem Sattel zu begutachten. Der lackschwarze Junghengst DOUBTLESS v. Don Nobless, der einen hervorragenden 50-Tage-Test mit der Gesamtnote 8,17 abgelegt hat, wird auf die kommende Turniersaison vorbereitet und gibt seinen Einstand im Deckgeschäft. Die Junghengste BOURBON v. Baccardi, GIULIANI/T. v. Berlusconi/T. und IVORY VOM SCHLÖSSLIHOF v. I’m Special de Muze kommen frisch von den Leistungsprüfungen und stehen den Züchtern nach bestandener Prüfung ab Ende April zur Verfügung.

Außerdem werden die bereits geprüften und im Sport erfolgreichen Youngster CROCKETT v. Connor, DONAUABEND/T. v. Abendtanz/T., DURELLO v. Destano, LIMONCINO v. Livello, UNO I v. Uriko und ZAUBERREIGEN/T. v. Rheinklang/T. vorgestellt. Auch die Schwarzwälder Kaltbluthengste DACHS v. DACHSBERG und MARKSTEIN v. MONTAN dürfen nicht fehlen.

Rahmenprogramm
Am Vormittag jeweils von 11-12 Uhr und im Anschluss an die Hengstpräsentation, 15-16 Uhr, haben die Besucher die Möglichkeit an drei kostenlosen Themenführungen teilzunehmen.
Bei der Führung durch die EU-Besamungsstation können die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Versierte Mitarbeiter der Besamungsstation führen durch die verschiedenen Bereiche, die sonst nicht zugänglich sind. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen pro Gruppe beschränkt.
Bei einer sachkundigen Führung durch die Lions-Allee wird Uli Haag, der Initiator der Allee, die Besucher in Empfang nehmen und durch die Allee geleiten.
Zusätzlich findet eine Führung über den Gestütshof, bis hin zur Lauterquelle statt.
Treffpunkt für alle Führungen ist der Marbacher Info-Stand.

Im Gestütsmuseum in der Klosterkirche erfahren Sie für nur 3,00 Euro Eintritt wissenswertes über die Geschichte des Gestüts. Ein Besuch des Kräutergartens sollte bei jedem Besucher auf dem Programm stehen. Auch die kleinen Pferdefreunde sollen nicht zu kurz kommen. Der Kinderclub Marbach organisiert ein abwechslungsreiches Kinderangebot im Innenhof. Eine kleine feine Verkaufsausstellung rundet das Angebot ab.

Neben deftigen Speisen vom FoodTruck Bogenschütz und gekühlten Getränken werden auch Kaffee und Kuchen angeboten. Der Eintritt zum Tag der offenen Tür ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Programmübersicht:

11 - 12 Uhr Führungen durch die Besamungsstation
(Eingang Besamungsstation)

11 Uhr Führung Lions-Allee
(Treffpunkt Marbacher Info-Stand)

11 Uhr Führung Gestütshof
(Treffpunkt Marbacher Info-Stand)

13 - 14 Uhr Hengstpräsentation
(große Reithalle)

ca. 15 - 16 Uhr Führung durch die Besamungsstation
(Eingang Besamungsstation)

15 Uhr Führung Lions-Allee
(Treffpunkt Marbacher Info-Stand)

15 Uhr Führung Gestütshof
(Treffpunkt Marbacher Info-Stand)

11 - 16 Uhr Kräutergarten, Lauterquelle, Gestütsmuseum, Kinderangebot



Fußleiste