Service-Navigation

Suchfunktion

Leistungsprüfung Ziehen und Fahren für Kaltblutpferde, Pony (Fahren), Altwürttemberger (Fahren)

Zeitplan: hier klicken

Achtung: Änderungen im Prüfungsablauf der Leistungsprüfung im Ziehen und Fahren, Prüfungsort Haupt- und Landgestüt Marbach am 16. September 2019:
Die Teilprüfungen am Schlitten und am Stamm werden nicht wie in der Ausschreibung angekündigt bei den Prüfungen in Marbach in der Arena stattfinden, sondern wie in den vergangen Jahren auf der Wiese „Gomadinger See“.

Fragen zum Prüfungsablauf bitte an carolin.eiberger@hul.bwl.de ____________________________________________________________________________

Ergebnisse Leistungsprüfung Ziehen und Fahren Stuten am 27.08. in St. Märgen

Am 27. August traten insgesamt 14 Schwarzwälder Kaltblutstuten in zwei Abteilungen ihre Leistungsprüfung im Ziehen und Fahren in St. Märgen an.
Die Abteilung der dreijährigen Stuten gewann mit einer Endnote von 8,55 die Stute Pamina von FINN RN. Züchter und Besitzer ist Dr. Alexander Eisenmann-Mittenzwei aus Lindenberg. Vorgestellt wurde die Stute von Leon Reinhart (Fahren) und Christel Erz (Stamm und Schlitten). Das Prüfungsmittel der fünf Stuten in dieser Altersgruppe lag in der Endnote bei 8,18. Die Abteilung der vierjährigen und älteren Stuten führte die Stute Pünktchen von WILDHÜTER aus der Zucht und im Besitz von Arnold und Carina Schütz, Villingen-Schwenningen an. Mit einer Endnote von 8,3 setzte sich Pünktchen an die Spitze der insgesamt neun älteren Stuten. Vorgestellt wurde sie von Carina Schütz (Fahren) und Arnold Schütz (Schlitten und Stamm). Das Prüfungsmittel lag in dieser Altersgruppe bei einer Endnote von 7,87.
Erstmals fand die Prüfung im schweren Zug (Schlitten) auf einer verkürzten Strecke, die knapp dreimalig umrundet werden musste, statt. So konnten von dem Richterteam zwei Stuten parallel begutachtet werden. Die Vorteile: ein zügigerer Ablauf der Prüfung und ein guter Überblick für die zahlreichen Zuschauer, die die Prüfung mit Spannung verfolgten.


Pamina v. FINN RN: Siegerstute dreijährig (Foto: D. Matthaes/RJ)

Pünktchen v. WILDHÜTER: Siegerstute vierjährig (Foto: D. Matthaes/RJ)

________________________________________________________________________________

Jährlich findet im Haupt- und Landgestüt Marbach die Zugleistungsprüfung für Kaltblutpferde und Kleinpferde statt. Der Gestütshof Marbach mit seinen weitläufigen Grünflächen und der großen Arena bietet ideale Bedingungen für die Durchführung der Leistungsprüfung im Ziehen und Fahren. Bei der Prüfung werden Hengste, Stuten und Wallache der Rassen Schwarzwälder Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut, Noriker Kaltblut, Rheinisch-Deutsches Kaltblut in den Teilprüfungen "Schwerer Zug am Schlitten", Schwachholzziehen und Fahren geprüft. Außerdem werden verschiedene Kleinpferderassen sowie Altwürttemberger-Stuten und -Wallache auf ihre Leistung im Fahren geprüft.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Ansprechpartner gern zur Verfügung.

Fußleiste