Service-Navigation

Suchfunktion

Marbacher Landbeschäler
  • 01.12.2016

Neue Hengste für die Decksaison 2017


Neue Hengste für die Decksaison 2017

Anlässlich der Süddeutschen Sattelkörung in Marbach erhielt LEMERCIER v. LEMBERGER-Fürst Heinrich das positive Köruteil. Lemercier war über den Riedlinger Fohlenmarkt in Marbacher Besitz gekommen. Er war 2016 Reitpferdeprüfungen platziert und überragender Sieger seiner Veranlagungsprüfung in Adelheidsdorf mit den Noten: Gesamt 8,60 / Dressur 8,75 / Springen 8,30.

Anlässlich der Auktion am Marbacher Wochenende sicherte Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck den beeindruckenden Sattelkörungskandidaten DURELLO v. Destano-Sancisco aus bestem mecklenburgisch-hannoverschem Stamm für die süddeutschen Züchter. Der groß aufgemachte Dunkelbraune wusste durch Leistungsbereitschaft und Nervenstärke, drei überdurchschnittliche Grundgangarten und sehr gute Rittigkeitswerte zu überzeugen.

Mut zum Blut: FREELANCER v. Fragonard xx–Caretino ist ein blutgeprägter Junghengst mit feiner Manier und schnellen Reflexen am Sprung. Der braune Halbblüter wurde auf dem Holsteiner Hengstmarkt in Neumünster von einer Besitzergemeinschaft für die britische Olympiareiterin Piggy French ersteigert und steht in den nächsten beiden Decksaisons auf der EU-Besamungsstation Offenhausen, bevor er in den internationalen Sportstall wechseln wird.

Auf der Westfälischen Körung konnte das Haupt- und Landgestüt Marbach den Prämienhengst FERENTINO v. Fürst Romancier–Rock Forever I ersteigern. Der noble Rapphengst stammt aus einer der besten westfälischen Stutenfamilien, denen neben zahlreichen S-erfolgreichen Sportpferden u.a. die gekörten Hengste Freudentanz (ZWS 2016 TOP-1%) sowie Romadour I und II entstammen. Seine Mutter hat das Deutsche und das Westfälische Stutenchampionat gewonnen und legte ihre Leistungsprüfung mit der Note 8,81 ab. Stets losgelassen durch den Körper trabend und bereits gut ausbalanciert, begeisterte FERENTINO das Fachpublikum an allen Tagen der Körung.

Mit dem Vollbluthengst IDEAL xx v. Areion xx- Lando xx bieten wir den Züchtern einen weiteren Aspranten für die Vielseitigkeitspferde- und Veredelungszucht. IDEAL xx führt ein Generalausgleichsgewicht von 92,5 kg. 2013 war er Reservesieger des Schaufenster Vollblut in Warendorf. Mittlerweile ist er reiterlich sowohl in der Dressur als auch im Springen gefördert.

Ein Quantensprung für die süddeutsche Pferdezucht: Mit QUANTISSIMO v. Quantensprung–Distelzar/T. ist es dem Haupt- und Landgestüt Marbach gelungen, den Züchtern den überragenden Prämienhengst der Hannoveraner Körung über die EU-Station Offenhausen anbieten zu können. Boxennachbar zu QUANTISSIMO und HELIUM/T. auf dem Gestüt Staffelde ist der Reservesieger der Trakehner Körung 2016, ZAUBERREIGEN/T. v. Rheinklang/T.–Interconti/T. Auch dieser edle und bewegungsstarke Vertreter der Gribaldi/T.-Hengstlinie ist über die Station Offenhausen für Süddeutschland im Einsatz.

Als bewährter Vollblutaraber steht in der kommenden Saison der Weil-Marbacher Hauptbeschäler SAID ox v. EH PAMIR ox – EH SAHER ox in der EU-Besamung. SAID ox ist väterlicher Halbbruder zu DSCHEHIM ox, der großen Einfluss auf die Warmblutzucht genommen hat. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung des Hengstes durch den Hannoveraner Verband und die Kooperation mit dem Landgestüt Celle.

Auch in diesem Jahr konnte das Haupt- und Landgestüt Marbach bei den Schwarzwälder Kaltblütern mit MENDEL vom Bundessiegerhengst LVV MODIGLIANI –RESPEKT den Sieger der Körung in St. Märgen stellen. Mit DONY v. DACHS - RIEGEL bieten wir darüber hinaus einen Junghengst der schmal gewordenen D-Linie an. Der ebenfalls in St. Märgen gekörte Rapphengst RAMOS v. REVISOR – MODUS bietet eine gelungene Farbalternative in der Schwarzwälder Kaltblutzucht.

Fußleiste