Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • SIGN-Projekt

Suchfunktion

08.03.2016

Universität Leipzig , Hochschule Hamburg

Bundesforschungsprojekt "SIGN"


„Untersuchungen zum Anteil von Trächtigkeiten bei geschlachteten Tieren und zu den Ursachen für die Abgabe trächtiger Schlachttiere unter Berücksichtigung der verschiedenen Tier- und Nutzungsarten (Akronym „SiGN“)“

Das Bundesforschungsprojekt „SiGN“ beschäftigt sich mit der bundesweiten Erfassung von repräsentativen Daten zur Anzahl trächtig geschlachteter Nutztiere (Rinder, Schweine, kleine Wiederkäuer, Pferde), sowie der Erhebung von Gründen, welche dazu führen.

Es wurden tierartspezifische Fragebögen entwickelt, welche die Ansichten der Tierhalter darstellen sollen. Um die Fragen zu beantworten, muss man selbst kein Züchter sein bzw. auch keine Pferde zum Metzger bringen.

Die Projektleitung bittet Pferdehalter und Tieräzrte das Projekt „SiGN“ bei ihren Erhebungen zu unterstützen und die beigefügten Fragebögen auszufüllen.

Sie können den Fragebogen per Post, Fax oder Email zurücksenden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den Fragebogen online auszufüllen unter:

HALTER/ZÜCHTER:

http://goo.gl/forms/vrYhjuO4eK

TIERÄRZTE:

http://goo.gl/forms/2K131n6whF





Fußleiste